Aktuelles

WER MÖCHTE MIT?

EIN KLEINER FILM.

EIN WICHTIGER SPENDENAUFRUF!

DANKE! DANKE! DANKE!

 

ABSOLUT NEUES
VOM BESTEN SURF CLUB DER WELT!

 

Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

Dank Ihrer Spende konnten wir auch dieses Jahr wieder viel bewegen. Hinter uns liegen drei Surf-Camps, ein Betreuerwochenende und ein Sommerfest. In unserer jungen Vereinsgeschichte blicken wir mittlerweile voller Stolz auf elf Surf-Camps zurück.

 

Ohne Sie wäre all dieses nicht möglich gewesen. Vielen Dank.

 

Wir verneigen uns vor der guten Energie, die Sie uns mitgegeben haben. Es braucht noch immer ein Dorf, um ein Kind groß zu ziehen. Wir alle müssen für diese wohl wichtigste Aufgabe einer Gesellschaft bereit sein. Wenn ein Kind oder Jugendlicher nicht „funktioniert“, dann wird nach dem einen Schuldigen gesucht. Sind es die Eltern? Die Schule oder der Staat? Es muss doch jemanden geben, den wir verantwortlich machen können. Dabei ist es nie einer allein, sondern die Gemeinschaft aller, die nicht funktioniert. Gerade in unseren aktuellen Zeiten müssen wir unseren Nachwuchs krisenfest machen. Er braucht Selbstwirksamkeit und Selbstbewusstsein, das Vertrauen in eine andere, bessere Zukunft. Wir fühlen uns verpflichtet, die Kinder und Jugendlichen dabei zu unterstützen. Ihnen die Kompetenzen zu vermitteln, ihr Leben trotz widriger Umstände zu meistern. Wir freuen uns, dass Sie uns bisher dabei unterstützten. Und hoffen, dass Sie es auch 2019 wieder tun. Sei es mit guten Gedanken und Wünschen, Sach- oder Geldspenden, Mitmachen oder Empfehlungen. Ihre Anteilnahme macht den Unterschied. Sie stärkt eine vitale Gesellschaft, in der unsere Kinder auch unsere gemeinsame Zukunft sind. Ihr Surf Club Altona e.V.

 

UNSERE ARBEIT 2018

 

Viele unserer Surferinnen und Surfer kennen Missbrauch oder Mobbing, Einsamkeit oder Armut, Essstörungen oder andere einschneidende Krankheiten. Einige müssen den Verlust eines wichtigen Menschen verkraften. Sie haben oft ein geringes Selbstwertgefühl und schauen pessimistisch in die Zukunft. Auch in diesem Jahr wurden wir mit teils sehr schwierigen Schicksalen konfrontiert. Dank unserer erfahrenen wie einfühlsamen Betreuer konnten wir den Kindern und Jugendlichen in unseren Camps eine vertrauensvolle Struktur bieten. Sie lernten sich selbst neu kennen. Aus beängstigenden Wellen wurden mit
etwas Training tolle Erfahrungen und Spaß. Aus dem „Anderssein“ wurde nach ein paar Tagen die Gewissheit, dass wir alle unsere „Besonderheiten“ haben und
miteinander
verbunden sind. Nach wie vor arbeiteten wir zu 100 % freiwillig und unentgeltlich. Kein Cent der uns übermittelten Spenden ging in
Verwaltung oder ähnliches. Unsere Kraft und Energie floss wieder ausschließlich in die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. Die Rückmeldungen der Mütter, Väter und Aufsichtspersonen der Kinder und Jugendlichen sind überwältigend. Sie geben uns die Kraft, in ein weiteres Jahr des SURF CLUB ALTONA e.V. zu starten.

Unser Spendenkonto

 

SURF CLUB ALTONA e.V.

 

IBAN: DE71200700240214421000

 

BIC: DEUTDEDBHAM 

 

 

VORSCHAU 2018/2019

Aktuell planen wir einen Infoabend Anfang Dezember und bereiten langsam 2019 vor. Unser einziges Surf Camp im nächsten Jahr findet vom 29.06.-13.07.2019 statt. Wir nehmen 15-17 Kids mit und werden die Betreuerzahl auf 10 begrenzen. 2019 werden wir einen noch stärkeren Fokus auf Selbstorganisation und Integration aller Kids in alle Bereiche des Camps legen. Aktuell sind wir auch auf der Suche nach finanzieller Unterstützung, um das nächste Jahr auf die Beine stellen zu können.

 

DAS SURFENDE KLASSENZIMMER IN DÄNEMARK 2018

Wir begleiteten eine neunte Klasse der Max-Brauer-Schule auf ein zweiwöchiges Langzeitprojekt nach Dänemark. Beeindruckend war der Zusammenhalt in der Klasse und der gute Umgang miteinander. Es gab tolle Strand-Müllsammelaktionen, Volleyball-Turniere, viel Surfunterricht, Koch-Teams und eine Social-Media und Entertainment-Gruppe.

 

SURF CAMP NACH DÄNEMARK 2018

Wie jedes Camp, war auch dieses ganz besonders. Mit 17 Kids und zum Teil 12 Betreuern inklusive Kite-Lehrer fuhren wir für 2 Wochen nach Dänemark. Es war ein echtes „Teenager“-Camp und wir konnten uns allen Themen, rund um das Erwachsenwerden stellen. Dieser Sommer war auch im Norden ein Traum! 2 Wochen nur Sonne, wenig Wind und großartige Wellen.

 

SOMMERFEST AUF DEM BAUI

Anfang Juli gab es unser Sommerfest, dass zugleich auch das Vorbereitungstreffen für das Sommercamp war. Viele Kids, Teens, Eltern und Betreuer waren am Start. Die Vorfreude war riesig!

 

Surf Camp auf Sylt mit dem familienhafen E.V.

Ende April ging es für 5 Tage mit 10 Kindern und 9 freiwilligen Betreuern nach Sylt. Trotz des mäßigen Wetters hatten wir richtig viel Spaß und konnten den Kindern viel Selbstvertrauen, Ausgelassenheit und Lebensfreude vermitteln. Alle Kinder werden von dem ambulanten Kinderhospiz Familienhafen e.V. betreut und hatten zum Teil schweres Gepäck mit dabei.

 

BETREUERFORTBILDUNG IN PINNEBERG

Ende März trafen sich fast alle Betreuer zu einer Vorbereitung auf unsere Saison 2018. Im Fokus standen Konfliktarbeit, Selbstabgrenzung, Gruppenprozessführung und ganz pragmatische Organisationsfragen.

 

Unsere geplanten Camps in 2018.                                Bewirb Dich! Es sind noch Plätze frei.


DAS SOMMERCAMP 2017 IN DÄNEMARK

Was sollen wir sagen? Das Camp war vor allem auch eine Besonderheit, weil der Zusammenhalt unglaublich hoch war. Wir hatten so viele emotionale Momente und konnten es glauben, als es vorbei war. Und seitdem haben wir auch einen Song! Tausend Dank an alle Unterstützer und Betreuer für diese wunderbare Zeit.

Das war unser erstes Windsurf-Camp auf Fehmarn

Das erste Windsurf-Camp auf Fehmarn fand vom 8. bis 10. September statt.

 

Es war toll und auch in 2018 wird es im September wieder ein Camp auf Fehmarn geben. Die genauen Informationen findet Ihr in Kürze hier.

 

Wir freuen uns darauf!

 

Euer Surf Club Altona

Vorbereitungstreffen für Dänemark 2017

Am Sonntag, den 16.07.2017 laden wir Euch herzlich ein zu ein paar Stunden mit uns auf dem "Baui" in Ottensen zu verbringen. Um 14.30 Uhr geht´s los! Wir freuen uns Euch alle wiederzusehen und die letzten Fragen zu beantworten, bevor es am 22.07. dann nach Dänemark geht. 

 

 

Meldet Euch bitte wie immer bei Kim an, damit wir das Grillig planen können.

 

Euer Surf Club Altona

 

Neujahrsempfang und wiedersehenstreffen

Am Sonntag, den 19.02.2017 fand im Jumphouse unser Neujahrsempfang und Wiedersehenstreffen von den Camps 2016 statt! 

 

Wir haben uns schonmal für 2017 warm gehüpft. Es hat Spaß gemacht mit Euch! Schön, dass Ihr dabei wart.

 

Euer Surf Club Altona

VEREINSMEIEREI!

Ja, wir sind ein eingetragener Verein!

 

Das Amtsgericht hat uns anerkannt, wir sind im Vereinsregister und das Finanzamt spielt auch mit. Das ist das Ergebnis von 6 Monaten kontinuierlicher Bürokratie. Insbesondere Hinnerk hat sich tapfer den Verwaltungsfachangestellten in den Weg gestellt und den Sieg errungen.

 

Zur Zeit sind wir noch mit dem Spendenkonto beschäftigt (Christoph rockt!) und erstellen die ersten, wichtigen Briefe und Formulare (Marie rockt auch!). Und dann freuen wir uns auf Spenden, Spender und und Mitglieder.

SYLT 2017 IS CALLING!

Wir fahren auch 2017 Ende April mit 8 Kindern und Jugend-lichen von dem ambulanten Kinderhospiz Familienhafen e.V. nach Sylt.

 

4 Tage lang stehen Surfen, Chillen, Toben, Spaziergänge, Lager-feuer, Meditation und Konfliktarbeit auf der Agenda. Begleitet von 6 bis 8 Erwachsenen, gut untergebracht und versorgt im Möwennest/Hörnum, „arbeiten“ wir an Wachstumsprozessen.

 

Dieses Angebot richtet sich besonders an gesunde Geschwister-kinder, die in den betroffenen Familien häufig zu kurz kommen. Es wird das dritte Camp auf Sylt sein und die Resonanz lässt uns einfach weitermachen. Auch und insbesondere, weil wir Erwachsenen soviel Spaß haben.

 

Im Gegensatz zu den beiden letzten Camps auf Sylt, finanziert der SURF CLUB ALTONA e.V. dieses Mal alles selbst. Der Bus ist gemietet, die Unterkunft und Verpflegung auch. Das Equipment gibt es bereits und die freiwilligen Betreuer sind erfahren und hoch motiviert!

Surf Camp Sylt 2016

Vom 4. bis 8. Mai 2016 fahren wir mit acht Kindern zum zweiten Mal nach Sylt.

 

Diese wundervolle Idee haben der Surf Club Altona und der Ambulante Kinderhospizdienst Familienhafen e.V. gemeinsam im letzten Jahr erstmalig umgesetzt. Und es war toll! Sehr hier ein feedback aus dem letzten Jahr.

 

Wir nehmen Kinder und Jugendliche mit nach Sylt, deren Familien vom Familienhafen betreut werden. Das sind entweder lebensverkürzt erkrankte Kinder oder ihre Geschwister, die aufgrund einer solchen Diagnose innerhalb der Familien oft im Schatten stehen.

  

Sommerfest & Vorbereitungstreffen

Am 10. Juli gibt es auf dem „Baui“ in Ottensen ein großes Sommerfest, das zugleich auch als Vorbereitungstreffen für das diesjährige Surf Camp dient. Wir freuen und schon riesig auf Euch!

 

Vom 23. Juli bis 6. August sind wir nämlich wieder unterwegs! Das Haus und der Bus sind bereits gemietet. Hier könnt Ihr Euch unser Haus anschauen. Cool, oder?

 

Gründung Surf Club Altona e.V.

Seit Kurzem sind wir Verein!

 

Am 3. März 2016 fand die offizielle Gründung des nun eingetragenen Vereins Surf Club Altona e.V. statt. 

 

Für die Vereinsarbeit gewählt wurden:

 

Kim Birtel zum ersten Vorsitzenden,

Steffen Wannenwetsch zum zweiten Vorsitzenden,

Agnieszka Jaworska zur Kassenwartin und Schatzmeisterin

und Marie Rienecker zu unserer Schriftführerin.